Service für Tierhalter

 

 

Informationen zum Thema 'Wildtiere'

Leider kursiert immer noch das Gerücht, man dürfte ein junges Wildtier nicht anfassen, da sonst das Muttertier es verstoßen würde. Das ist falsch. Der Mutterinstinkt ist stärker als die Furcht vor einem potentiellen Fremdgeruch. Natürlich sollten Sie trotz allem nur dann ein Wildtier anfassen, wenn es wirklich in Not geraten ist! Zum Beispiel, wenn Sie sich vergewissern wollen, ob es verletzt ist oder um es von einer gefährdeten Stelle, z.B. den Rand einer sehr befahrenen Straße, an einen sichereren Platz zu setzen.

Generell gilt: Wenn Sie unsicher sind, kontaktieren Sie bitte umgehend die Wildtierstation unter der Rufnummer 04121/4501939, bevor Sie sich und eventuell das Wildtier unnötig in Gefahr bringen!

Weitere Informationen und interessante Berichte finden Sie auf der Internetseite der Wildtierstation: http://www.wildtierstation-hamburg.de/

Verletztes Wildtier oder entlaufendes Haustier gefunden?

Gerne möchten wir verletzten Wildtieren helfen, können diese jedoch nicht bei uns stationär zur Pflege aufnehmen. Dass bedeutet: Wildtiere, die zur weiteren Beobachtung und Pflege in menschlicher Obhut bleiben müssen, werden in die Obhut von der Wildtierstation SH/HH übergeben. Da wir als Tierärztliche Klinik keinen Bringdienst zur Wildtierstation stellen können, stellt die Wildtierstation einen Abholdienst aus den Hamburger Tierheimen Franziskus Tierheim und Tierheim Süderstraße. Dorthin bitten wir Sie als Finder die Tiere zu übergeben, sobald die Notversorung bei uns abgeschlossen ist, wenn diese dringend notwendig ist. Da wir keine Spezialisten für Wildtiere sind, wissen wir die verletzten Tiere dort längerfristig in einer geeigneten Umgebung versorgt.

Entlaufene Hunde und Katzen, die unverletzt sind, können bei uns ebenfalls keine Herberge beziehen bis sich Herrchen oder Frauchen wieder anfinden. Diese Tiere müssen direkt ins Tierheim überbracht werden. Wir können hier vor Ort nur ein Auslesen des Registrierungschips vornehmen und schauen ob das entlaufende Tier in einem Haustierregister registriert worden ist.

Das Tierheim Süderstaße erreichen Sie unter der Telefonnummer: 040 / 2111060 (24 Stunden-Tierrettungsdienst für verletzte Tiere ohne Besitzer: 040 / 222277) Das Franziskus Tierheim in Hamburg erreichen Sie unter der Telefonnummer: 040 / 55492834 Das Tierheim Westerwohld in Henstedt-Ulzburg ist unter folgender Telefonnummer für Sie erreichbar: 04193 / 91833 Sollten Sie unter den angegebenen Telefonnummern niemanden erreichen, so rufen Sie bitte die zuständige Polizeidienststelle in Ihrer Nähe an.

Sollte ein Tier offensichtlich verletzt sein, so sind wir 24-Stunden an 7 Tagen die Woche dienstbereit in der Tierklinik für Sie vor Ort. Gerne werden wir uns dann direkt um das verletzte Tier kümmern. Eine telefonische Anmeldung zu den Sprechzeiten ist erbeten, aber nicht notwendig. Außerhalb der Sprechzeiten ist keine telefonische Anmeldung möglich, wir sind vor Ort für Sie im Kabels Stieg 41 dienstbereit.